Design Research Lab

 

 Design Research Lab

 

​Das Ziel der Designforschung ist es, technische Produkte so zu gestalten, dass sie künftig für unterschiedliche Nutzergruppen individuell bedienbar sind.

Design als Schnittstelle
Dabei geht es nicht einfach um die Gestaltung von Äußerlichkeiten, sondern um ein neues Design-Verständnis. "Wir wollen das Wesen von Design ergründen und dabei die Sprache der Gegenstände besser verstehen lernen", erläutert Gesche Joost. In der Forschungsgruppe Design Research Lab werden dafür soziale Aspekte wie Sicherheit, Privatsphäre, Gesundheit oder Ökologie und ihre Wirkung auf Design untersucht.

Nutzer im Mittelpunkt
Ausgangspunkte jeder Designentscheidung sind dabei immer die Nutzerinnen und Nutzer. "Wir wissen, wie man mit Worten gut kommuniziert. Meine Forschung dreht sich darum, wie man dieses Wissen auch für Design nutzbar machen und wie es auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Nutzergruppen zugeschnitten werden kann." Zudem wird erforscht, welche Rolle dem Design als Schnittstelle zwischen öffentlichen Räumen und der Informations- und Kommunikationstechnologie zukommt.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Lehrstuhls: Designforschung

Unser Team

TomBieling

Tom Bieling
TomBieling

General

Tom Bieling
TomBieling
Position:
PhD Student
Department:
Design Research Lab
Address:
Ernst-Reuter-Platz 7
10587Berlin
Germany

Research Interests

Design Process and Process Design

Biography

Dipl.-Des. (FH) Tom Bieling, born in 1979, studied Design at the University of Applied Sciences, Cologne (Germany) and Universidade Federal do Paraná, Curitiba (Brasil). In his work he focuses on cultural practices especially by means of (body-) language, signs, social dynamics, as well as perception of image and behaviour of reading. Furthermore he has been researching about the impact and relevance of demographic and socio-cultural categories on form and practice of design (process), as well as its effects on usage and practical use of design within these categories.
 
Tom works as a PhD candidate at the Design Research Lab of Deutsche Telekom Laboratories in Berlin/Germany. He is also founding member of the Design Research Network. Besides that he is active member of the DGTF (Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und -forschung; German Society for Design Theorie and Research), and member of the 1.FC KÖLN, the most carnevalistic football team in the world.
 
In october 2008 his book gender puppets has been published.
He is currently working on a topic he calls “Disability inspired Interaction Design”. For further information, check out his research Blog Designabilities.org!

 

 

 

 Prof. Dr. Gesche Joost

 
 
 

 Smart Data Analytics & Communication

 

Das Innovationsfeld Smart Data Analytics & Communication nutzt die fundierten Kenntnisse zu aktuellen Verbraucher- und Technologietrends und leitet seine Schwerpunkte strategisch von den maßgeblichen Treibern für das Telekommunikationsgeschäft der Zukunft ab.

Internet & Services
Mehr Informationen
 

 Cross-domain Middleware

 

In diesem Innovationsfeld entwickeln die T-Labs Softwarekomponenten und Schnittstellen auf Grundlage vorhandener Netzressourcen und Enabler für eine offene Kommunikationsplattform, um eine sichere Verbindung zwischen Komponenten über verschiedene Domänen (z. B. Zuhause, Gesundheit, Energie, Verkehr) hinweg zu ermöglichen, die als Basis für Drittanbieterdienste dienen sollen.

Cross-domain Middleware
Mehr Informationen