Cross-domain Middleware

Cross-domain Middleware

Mit der weiter fortschreitenden Digitalisierung vieler Lebensbereiche geht eine wachsende Komplexität und Vielfalt bei den benötigten Softwarekomponenten einher. Gleichzeitig entstehen ständig neue Anwendungen und Geschäftsmodelle, die auf bestehenden Plattformen und Infrastrukturen basieren.

Hier setzen die Arbeiten des Innovationsfelds Cross-domain Middleware an, in dem die T-Labs auf der Grundlage vorhandener und zukünftiger Netzressourcen Software-komponenten und Schnittstellen für eine offene und flexible Kommunikationsplattform entwickeln. Diese ermöglichen die sichere Verbindung von Komponenten über verschiedene Bereiche wie Heim, Gesundheit, Energie oder Verkehr hinweg; zugleich können Drittanbieter über diese Infrastruktur eigene innovative Lösungen anbieten. Kommissarischer Leiter des Bereichs ist Dr. Raimund Schmolze.

Ziel dieses Innovationsfelds ist es, die Grundlagen für das Angebot einer Vielzahl unterschiedlichster Dienste aus einer Hand zu legen. Ein wichtiges Thema ist dabei die Anbindung von Geräten und Technik im privaten und geschäftlichen Umfeld an die Netze, etwa Hausgeräte, neuartige Anwendungen der Telemedizin, Energieanlagen, Fahrzeuge oder industrielle Maschinen, um so Mehrwerte für die Kunden des Konzerns im Sinne von Connected Life & Work zu schaffen. Auf diese Weise entstehen integrierte Angebote, die den Kunden und Nutzern einfach, sicher und komfortabel zur Verfügung gestellt werden können.

click to enlarge
SmartSenior - Technik für Senioren
click to enlarge
Intelligente Lösungen für das Smart Grid

 

 Security in Telecommunications

 

Prof. Dr. Jean-Pierre Seifert

SecT erforscht die Grenzen und Grundlagen von Sicherheit, um die sichersten und zuverlässigsten Systeme zu erschaffen.

 

 Quality & Usability Lab

 

Professor Dr.-Ing. Sebastian Möller

Nach wie vor haben Nutzer Tag für Tag mit der schwer durchschaubaren Bedienung technischer Produkte zu kämpfen. Die Usability-Forscher der Telekom Innovation Laboratories (T-Labs) entwickeln bedienungsfreundliche und gebrauchstaugliche Produkte.

 

 Design Research Lab

 

Prof. Dr. Gesche Joost

Das Ziel der Designforschung ist es, technische Produkte so zu gestalten, dass sie künftig für unterschiedliche Nutzergruppen individuell bedienbar sind.