SmartSenior: Intelligente Dienste und Dienstleistungen für Senioren.

SmartSenior: Intelligente Dienste und Dienstleistungen für Senioren.

Datenaustausch über ein zentrales Drehkreuz

Ziel des Forschungsprojektes SmartSenior ist es, älteren Menschen mit Hilfe von technologischen Innovationen ein möglichst langes und selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Intelligente Lebenswelten sollen sie unterstützen, ihre Lebensqualität aus ökonomischer, gesundheitlicher und sozialer Sicht möglichst lange zu erhalten. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt arbeiten 28 Partner gemeinsam an der Realisierung dieses Zieles; dazu zählen Großunternehmen und Forschungsinstitute sowie kleine und mittelständische Betriebe.

AAL Home Gateway: Kernbestandteil einer übergreifenden Serviceplattform

Die Telekom Innovation Laboratories entwickeln ein innovatives Home Gateway für Ambient Assisted Living (AAL) als zentrales Drehkreuz im vernetzten Heim.
Das AAL Home Gateway als Eingangstor zu einer integrierten Serviceplattform stellt den Zugang zu AAL-Diensten sicher und hilft, bisher getrennte Dienste über eine einheitliche Infrastruktur verfügbar und für ältere Menschen einfach nutzbar zu machen.

Standardisierte offene Anwendungsumgebung

Das AAL Home Gateway stellt Basisfunktionen für alle AAL-Anwendungen und Basiskomponenten für die Verbindung zwischen lokalen und externen Diensten und Infrastrukturen bereit. So kann gewährleistet werden, dass ein AAL-Servicecenter in spezifischen Situationen, z. B. bei Sturz einer Person, die jeweils erforderlichen Informationen erhält und geeignete Maßnahmen (z. B. Meldung an einen ambulanten Pflegedienst) einleiten kann.
 
Die Architektur des SmartSenior AAL Home Gateway ist konform mit internationalen Standardisierungen (HGI, UPnP, OSGi u.a.m.). Offene Kommunikationsprotokolle sowie eine offene und sichere Anwendungsumgebung gewährleisten die Erweiterbarkeit und die Integrationsfähigkeit für neue Dienste, woraus sich vielfältige Vorteile ergeben
  • Geringere Kosten durch Nutzung der vorhandenen Infrastruktur
  • Höhere Akzeptanz durch standardisierte Umgebung und dadurch geringere Anzahl von Geräten
  • Höhere Sicherheit (geringerer Aufwand für den einzelnen Dienstanbieter bei der Gewährleistung von Ausführungs- und Datensicherheit, umfassender Schutz für alle Dienste durch eine gewartete, administrierte und gemeinsam genutzte Ausführungsumgebung)
  • Synergien (preiswertere Entwicklung neuer Dienste durch die gemeinsame Nutzung vorhandener Geräte, Dienste und Ressourcen)

Das AAL Home Gateway kann vom Betreiber ferngewartet werden; er kann neue Dienste einspielen und die Sicherheit überwachen. 

Weitere Aktivitäten im Projekt

Die Telekom Innovation Laboratories sind Koordinator des Projekts SmartSenior. Darüber hinaus liegen die Arbeitsschwerpunkte in der Umsetzung intuitiver Bedienungskonzepte auf Basis eines dienste- und endgeräteübergreifenden Interaktionsdesigns, auf der Entwicklung einer übergreifenden Architektur, Infrastruktur und Serviceplattform, der Entwicklung eines Serviceportals zur Unterstützung im Alltag sowie auf der Erarbeitung kooperativer und integrierter Geschäftsmodelle.

Fakten

  • Start: 01. April 2009
  • Ende: 30. September 2012
     

Weitere interessante Links