Trust2Core GmbH: Neues Start-up der T-Labs vermarktet innovative Sicherheitsarchitektur

04.06.2012 - Trust2Core GmbH: Neues Start-up der T-Labs vermarktet innovative Sicherheitsarchitektur

​Trust2Core GmbH vermarktet einzigartige  Microkernel-basierte Sicherheitsarchitektur 

Mit der Trust2Core GmbH nahm am 04.06.2012 ein weiteres Start-up der T-Labs seine Geschäftstätigkeit auf. Die neue 100%ige Tochter der Telekom hat sich zum Ziel gesetzt, sich als Technologieführer für Microkernel-basierte Sicherheitslösungen am Weltmarkt zu positionieren. Mit dem Prototypen wurde auf der CeBIT 2012 weltweit erstmalig ein funktionierender Typ1 Hypervisor (bare metal) - eine Virtualisierungssoftware die direkt auf der Hardware läuft - auf einem aktuellen Smartphone öffentlich präsentiert. Diese bislang einzigartige Sicherheitsarchitektur verspricht hohe Chancen im Markt.   
 
Zur Webseite: Trust2Core


Zwei Welten in einem Smartphone

 
Mit der Microkernel-Technologie ist es möglich, mehrere Linux-basierte Betriebssysteme parallel und unter Echtzeitbedingungen auf Ein- oder Mehrkernprozessoren als Gast mit eingeschränkten Rechten zu hosten. Durch Virtualisierung der Hardware-Treiber werden die Kommunikation der Einzelprozesse untereinander und der Zugriff auf Hardware-Ressourcen und Speicher einer strikten Kontrolle unterworfen. Dieses Konzept ermöglicht es, zwei Welten mit unterschiedlichen Anforderungen in einem Gerät zu vereinen: Einen privaten, offenen Bereich für maximalen Spaß mit voller Smartphone-Funktionalität wie schnelles Surfen im Internet, aktuellste Applikationen und offenen Zugang zu den Quellen von Multimedia-Informationen sowie einen geschäftlichen Bereich für sicheres mobiles Arbeiten mit Zugriff auch auf sensitive Unternehmensressourcen in einer besonders geschützten Systemumgebung. Diesem mobilen Telefon liegt die MILS-Systemarchitektur (Multiple Independent Levels of Security) zugrunde, die sich durch sehr gute Isolationseigenschaften auszeichnet. 

Die Trust2Core GmbH ist in der Geschichte der Telekom die erste Neugründung zur Kommerzialisierung einer eng umrissenen Basistechnologie. Als 100%ige Telekom Tochter wird Trust2Core dem Konzern in mehreren Handlungsfeldern positive Impulse geben können, ist aber als rechtlich selbstständige Unternehmung aufgestellt, um sich als globaler Technologieführer im Markt zu positionieren und ihre Kompetenz und Produkte sowohl innerhalb als auch außerhalb der Telekom zu vermarkten.
 
Die Geschäftsführung der Trust2CoreGmbH besteht aus Dr. Christoph Peylo (CEO) und Melanie Tillmann (CFO). Dem Beirat der Gesellschaft unter Vorsitz von Dr. Heinrich Arnold, Leiter T-Labs, gehören weitere Vertreter von T-Systems und Telekom an.  
 
Die Entwicklung des Prototypen ist ein wichtiges Leuchtturm-Projekt, dessen Sicherheitsarchitektur international neue Maßstäbe setzen wird. Auch im Massenmarkt eröffnen Lösungen zur sicheren Kommunikation für Enterprise-Kunden, zur Adressierung des „Bring your own device“-Trends und für sicherheitssensitive Geschäftskunden sehr interessante Potentiale. Gerade im Hinblick auf die Sicherheitsbedrohungen, denen Android Geräte heute ausgesetzt sind, wird zur Absicherung der Geschäftsmodelle rund um Mobile Transactions (Mobile Payment, Mobile Wallet, Mobile Banking etc.) der Einsatz der Secure Microkernel-Technologie die strategische Antwort der Telekom sein.
 

 
 
Social Bookmarks („Soziale Lesezeichen“) sind Internet-Lesezeichen, die in einem Netz (Internet oder Intranet) mit Hilfe einer Browser-Oberfläche von verschiedenen Benutzern durch Gemeinschaftliches Indexieren erschlossen werden. Sogenannte Social-Bookmark-Netzwerke können neben dem Sammeln von Links und Nachrichtenmeldungen auch zum Sammeln von Podcasts oder Videos konzipiert sein.
Teilen und Weiterempfehlen
Social Bookmarking: Twitter Social Bookmarking: Facebook Per eMail weiterleiten
back