T-Labs und ihre Projektpartner haben geliefert: Große Fortschritte beim lastabhängigen Netzbetrieb dank DESI

30.06.2014 - T-Labs und ihre Projektpartner haben geliefert: Große Fortschritte beim lastabhängigen Netzbetrieb dank DESI

 

Vice President Dr. Andreas Gladisch begrüßte die
Gäste des DESI Events
 
click to enlarge
Intelligente Lösungen für das Smart Grid

Das Telekommunikationsnetz (TK-Netz) soll zum energiesparenden Partner und neuartigen Dienstleister für das Smart Grid werden – das war die Aufgabenstellung des vom BMWi geförderten Projektes DESI - Durchgängig energiesensible IKT-Produktion. Die große Resonanz beim Abschlussevent bestätigte den Erfolg des Projektes.

Nach dreijähriger Projektlaufzeit trafen sich am 4. Juni 2014 rund 25 Energie-Experten aus dem Konzern, des Konsortiums und des Projektträgers DLR bei den T-Labs in Berlin. „Das Projekt DESI hat wichtige Impulse für den lastadaptiven Betrieb des Telekom Netzes geliefert. Das Projekt-Abschlusstreffen in Berlin hat die wesentlichen DESI Ergebnisse zusammenfassend gezeigt und es konnten Richtungen für weitere Innovationsarbeiten identifiziert werden. Für die Einhaltung der Klimaschutzziele der Telekom sind die Ergebnisse des Projekts sehr wichtig“, resümiert Luis Neves, Konzernbeauftragter Nachhaltigkeit und Klimaschutz der Telekom, nach dem Event.

Smart Grid-fähiges Energiesparen ergibt nur in Ende-zu-Ende Konzepten Sinn

Der lastabhängige Betrieb von TK-Netzen, also das Abschalten zeitweilig nicht benötigter Transportkapazitäten, muss die gesamte Lieferstrecke einer IKT-Dienstleistung abbilden – so die Prämisse des Projektes DESI. Dabei sind verschiedene Technologien, Topologien und Zuständigkeiten zu beachten – vom Terabitschaltschrank im Kernnetz eines Carriers bis zum individuell konfigurierten lokalen Netzwerk des Kunden müssen die Beteiligten ihre Energiesparaktionen aufeinander abstimmen, um einen optimalen Effekt zu erzielen. DESI geht jedoch noch einen Schritt weiter: Durch die erstmals realisierte Ansteuerung der Energiespeicherkapazität, die in den Unterbrechungsfreien Stromversorgungsanlagen (USV-Anlagen) der Netzstandorte vorhanden ist, wird das TK-Netz als Ganzes befähigt, Systemdienstleistungen für das Smart Grid wie Lastverschiebung oder Regelenergiebereitstellung zu erbringen.

DESI Highlights auf einen Blick

  • Weltweit erste Entwicklung, Implementation und Demonstration einer Energy Control Plane: Lastabhängiges Routing und Speichersteuerung werden aus einer Hand und auf Basis einer einheitlichen Algorithmik gesteuert.
  • Umfassende und realistische technoökonomische Potentialanalyse des lastabhängigen Netzbetriebs unter den Betriebsbedingungen der Deutschen Telekom.
  • Entwicklung und Zertifizierung eines auf Baugruppen-, System- und Netzwerkebene energieoptimierten Netzelements.
  • Produktreife und patentierte Aktivierung der Speicherkapazität in den USV-Anlagen des TK-Netzes über ein IKT-System.
  • Mit dem WAN (Wide Area Network) kommunikationsfähige lokale Power Efficiency Management-Lösung, Anwendung auf lokale Netzwerke.
  • Neuartige Energieverbrauchsmodelle in IKT-Netzen, Berechnung optimaler dynamischer Konfigurationen.
  • Umfassender Demonstrator an insgesamt vier über Deutschland verteilten Standorten mit optimierter grafischer Benutzeroberfläche (GUI) und ergonomischer Menüführung.

Konsortium ist sich einig: Die Reise geht weiter

DESI ist im Rahmen der Fördermaßnahme IT2Green vom BMWi unterstützt worden. Konsortialpartner waren T-Labs (Konsortialführer), Alcatel-Lucent, Cisco, der Telekom-interne Verfügbarkeitsdienstleister PASM und das Zuse-Institut für Informationstechnik. Die gute Zusammenarbeit hat dazu geführt, dass im Rahmen des European Institute of Technology and Innovation von Teilen des Konsortiums ein Nachfolgeprojekt beantragt wurde.

 

Social Bookmarks („Soziale Lesezeichen“) sind Internet-Lesezeichen, die in einem Netz (Internet oder Intranet) mit Hilfe einer Browser-Oberfläche von verschiedenen Benutzern durch Gemeinschaftliches Indexieren erschlossen werden. Sogenannte Social-Bookmark-Netzwerke können neben dem Sammeln von Links und Nachrichtenmeldungen auch zum Sammeln von Podcasts oder Videos konzipiert sein.
Teilen und Weiterempfehlen
Social Bookmarking: Twitter Social Bookmarking: Facebook Per eMail weiterleiten
back